- Events Page

1/1

Veranstaltungen

LITERARISCHE ALPHABETE: MÁTYÁS DUNAJCSIK LIEST „EINE BUDAPESTER GESCHICHTE“

Mittwoch, 29. Jan. 2020
Kategorie
Lesung
Datum
Mittwoch, 29. Jan. 2020
Uhrzeit
20:00 Uhr
Adresse
Priessnitzstrasse 56, 01099 Dresden,

Literatur und Live-Klang-Show

"Er hatte einmal in einen Feuilletonbeitrag geschrieben, dass der letzte ernsthafte literarische Abend am 27. Juni 1914 im Budapester Kaffeehaus Fiume stattgefunden habe, am nächsten Tag der Krieg ausgebrochen sei und am Morgen der Zeitungsjunge des Kaffeehauses eher von dem Attentat gegen den Thronfolger erfahren habe als die Politiker oder die Dichter. Später hatte er das Gleiche in einem anderen Blatt mit dem Datum 31. August 1939 und dann noch einmal mit dem Datum 1948 geschrieben. Als ich ihn einmal danach fragte, sagte er nur, nach einem echten literarischen Abend breche stets ein Krieg aus oder stelle sich die Diktatur ein. Oder zumindest gehe eine Jahreszeit zu Ende."

 

Mátyás Dunajcsik (*1983) ist geboren und aufgewachsen in Budapest (Ungarn), wo er nach seinem Studium der französischen Literatur und Ästhetik einige Jahre lang im Verlagswesen tätig war. Dann ist er für zwei Jahre nach Island gezogen und nach weiteren Wanderungen in Dresden gelandet, wo er jetzt im OSTRALE-Zentrum für zeitgenössische Kunst arbeitet. Als Autor, Übersetzer, Redakteur und Performer beschäftigt sich er zurzeit mit fünf Sprachen (Ungarisch, Englisch, Französisch, Isländisch und neuerdings Deutsch) und mit der gleichen Anzahl von Musikinstrumenten. Bücher auf Deutsch: "Unterwasserstädte" (Kurzgeschichten, 2017, Edition Solitude, Stuttgart), "Der Boden Unter Berlin" (Kurzgeschichte für die Zeichnungen von Plinio Avila, 2010, Akademie der Künste, Berlin). Letzte Bücher auf Ungarisch: "A szemüveges szirén" (Kinderbuch, 2016, Kolibri, Budapest), "Balbec Beach" (Kurzgeschichten, 2012, Libri, Budapest). Sein gemeinsam mit dem ungarischen Regisseur Árpád Schilling geschriebenes Theaterstück "Elbfuge" wurde vom Staatsschauspiel Dresden im Sommer 2019 beauftragt und uraufgeführt.

 

Literaturforum Dresden e.V. in Kooperation mit der Buchhandlung LeseZeichen. 

Gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Landeshauptstadt Dresden und dem Amt für Kultur- und Denkmalschutz.

1/1

Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 10 bis 19 Uhr Sa.: 10 - 14 Uhr

LeseZeichen

Prießnitzstraße 56

01099

Dresden

Montag : 10 - 19 Uhr

Dienstag : 10 - 19 Uhr

Mittwoch : 10 - 19 Uhr

Donnerstag : 10 - 19 Uhr

Freitag : 10 - 19 Uhr

Samstag : 10 - 14 Uhr

Ansprechpartner

Jörg Scholz-Nollau

0351/8033914